Volksbegehren "Rettet die Bienen!" - Bürgerinformation für Volksbegehren läuft auf Hochtouren

„Im Aktionskreis Augsburg-Land-Süd arbeiten Bürgerinnen und Bürger emsig und ehrenamtlich daran möglichst viele Menschen für die nur 14 Tage dauernde Eintragungsfrist zu mobilisieren. Wir wollen ein neues, besseres Naturschutzgesetz, das wirksam gegen den dramatischen Artenschwund in Bayern ist und dafür brauchen wir 1 Million Stimmen", so Gabi Olbrich-Krakowitzer, ÖDP Kreisvorsitzende und eine der Sprecherinnen des überparteilichen Aktionskreises. Dem Aktionskreis im Landkreis haben sich inzwischen immer mehr Organisationen angeschlossen.

Neben ÖDP, B90/Grüne, SPD, Kreisverband der Imker und Bund Naturschutz sind dies u.a. der Kreisverband des Gartenbauvereins ebenso wie Tierfreunde Schwabmünchen und inhaltlich und ideell auch der Landespflegeverband Augsburg-Land e.V.. Besonders erfreut zeigt sich Olbrich-Krakowitzer, dass nun auch die Freien Wähler im Landkreis Unterstützung zugesagt haben und deren Vorstand mitteilte, dass im Landkreis alle Mitglieder zum Unterschreiben für das Volksbegehren aufgefordert würden.

Das Aktionskreis freut sich zudem folgende Info-Veranstaltungen anbieten zu können:

• 23.01.2019 in Köngisbrunn, Hotel Krone, Beginn 19 Uhr - es spricht die Biologin Maiken Winter
• 31.01.2019 in Schwabmünchen, Ulrichswerkstätten, Töpferstr. 11/12, Beginn 19.30 - es referiert der Schmetterlingsexperte und Wissenschaftler Dr. Andreas Segerer

Von den Referenten für das Volksbegehren, die zur Zeit ehrenamtlich durch ganz Bayern reisen, werden in den Vorträgen die Hauptanliegen des Volksbegehrens ausführlich beleuchtet. Die wichtigsten Ziele sind: die Wiedervernetzung von Lebensräumen für Tiere, der Erhalt von Hecken, Bäumen und Feldgehölzen in der Landschaft, den Schutz der Uferrandstreifen vor ackerbaulicher Nutzung sowie die Forderung nach einem massiven Ausbau der ökologischen Landwirtschaft. Zudem erklären sie auch das Prozedere eines Volksbegehrens als wichtiges direktdemokratisches Instrument der Verfassung, durch das es den bayerischen Bürgern möglich ist, einen Gesetzesentwurf in den Bayerischen Landtag einzubringen und letztlich ein Gesetz zu schreiben.

Weitere Informationsmöglichkeiten haben die Bürger u.a. an Infoständen und weiteren Veranstaltungen wie folgt:
Rathauslotsen in Bobingen am 01.02. und 08.02. von 8-12 Uhr am Wochenmarkt
Infostände in Schwabmünchen, Neue Mitte, am 31.01, 7.02 und 12.02 jeweils 16-18 Uhr
Infostände in Königsbrunn, Rathausplatz, 02.02., 09.02. 8-12 Uhr und 31.01. Auftaktveranstaltung um 19 Uhr im Matrix, wo Königsbrunner Vereine und Verbände zum Eintragen aufrufen. am 04.02. u. 07.02. besteht zusätzlich die Möglichkeit sich um 19 Uhr im Matrix, Alter Postweg 2, zum Volksbegehren zu informieren.


In weiteren Kommunen im Landkreis werden Infostände geplant. Wer keine Zeit oder Gelegenheit hat einen der Termine wahrzunehmen kann sich online unter volksbegehren-artenvielfalt.de informieren.


Zurück

Die ÖDP Augsburg-Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen